Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-1.JPG'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-2.JPG'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-1.JPG'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-2.JPG'

Allgemeine-News

Kappenabend mit viel Stimmung

Nach vielen Jahren ist wieder der Fasching ins Schützenhaus Katzwang eingezogen. Die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Katzwang hatte nach fast 20 Jahren wieder eine Faschingsveranstaltung in Form eines Kappenabends. Dazu war eine doch ansprechende Schar von Tanz -und Vergnügungslustigen Katzwangern ins Schützenhaus gekommen um bis in die Morgenstunden gut gelaunt einen feucht fröhlichen Abend zu verbringen. Dabei konnte maßgeblich die Bar mit Longdrinks, aber auch die gut sortierte Tanzmusik zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen. Diese Veranstaltung sollte keine "Eintagsfliege" bleiben, so lautet die einhellige Meinung der Gäste. Deshalb finden bereits jetzt schon Bestrebungen statt, um für den Fasching 2014 wieder eine Faschingsveranstaltung dieser Art stattfinden zu lassen ...

 Kappenabend-1      Kappenabend-2

 

 

Noch nie soviele Neumitglieder wie 2012 bei der ZSSG Katzwang

Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung konnte Uwe Halfter für 25 Jahre ununterbrochene Zugehörigkeit zur Verwaltung der ZSSG Katzwang mit einem Geschenkkorb überrascht. Außerdem verzeichnete die ZSSG Katzwang im vergangene Jahr 24 Neumitglieder. So viele wie nie zuvor!

Die anwesenden Mitglieder beschlossen Beitragserhöhungen ab 2014 sowie eine Handlungsanweisung der Vorstandschaft bei verfassungswidrigen und grob rassistischem Verhalten von Mitgliedern.

Nach begrüßung der anwesenden Mitgliedern folgte zunächst das Gedenken der verstorbenen Mitglieder des Vereins, bevor dann die rechenschaftspflichtigen Verwaltungsmitglieder ihre Berichte vortrugen.

Den Anfang machte der 1. Schützenmeister Uwe Halfter. Er berichtete zunächst über die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr und verkündete, dass 24 Neumitglieder 2012 beigetreten sind , so viele wie nie zuvor in einem Kalenderjahr. Im Anschluss zog er ein kurzes Resume der Tätigkeit der Vereinsverwaltung. Danach berichtet er über die Veranstaltungen im Rahmen des Gau-Bundesschiessen 2012 in Katzwang, über gesellschaftliche vereinsinterne Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr und schließlich über diverse Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten zum Erhalt der Anlage.

Im nächsten Rechenschaftsbericht, konnte Ralf Stein die finanzielle Jahresbilanz aus 2012 vorlegen. Dabei wurden neben dem Vermögensbericht, auch die Einnahmen und Ausgaben, des vergangenen Jahres, detailliert dargestellt.

Der 1. Sportleiter Berndt Heymann, sowie der Bogenreferent Marco Beckstein berichteten dann über das vergangene Jahr aus sportlicher Sicht. Dabei wurden die Mitglieder neben den Platzierungen und Ergebnisse, die Beteiligung an diversen sportlichen Veranstaltungen, sowie Ziele und Vorhaben für 2013 informiert.

Denn Abschluss der Rechenschaftsberichte bildete der Bericht der Jugendleitung. Dabei wurde nicht nur auf die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Schützenjugend eingegangen, es wurde auch hier ein Ausblick für das Jahr 2013 gegeben.

Beitragserhöhung ab 2014

Nachdem die Mitgliederversammlung dem Kassier, sowie der gesamten Verwaltung durch Entlastung das Vertrauen aussprach und der Haushaltsvoranschlag für 2013 genehmigt wurde, stand als nächstes die Entscheidung an, die Mitgliedsbeiträge in der Form zu erhöhen, damit aufgrund eines Stadtratsbeschlusses der Stadt Nürnberg der geforderte Mindestbeitragssatz erreicht wird und somit weiterhin Zuschüsse der Stadt für den Sportbetrieb der ZSSG fließen können. Im Anschluss daran wurde dann auf Antrag eine Handlungsanweisung beschlossen, welche gegen Mitgliedern zur Anwendung kommt, wenn diese mit verfassungsfeindlichen Gruppierungen sympathisieren sollten.

Den Abschluss der diesjährigen Mitgliederversammlung bildetet die Ehrung von Uwe Halfter für 25 Jahre ununterbrochene Mitgliedschaft in der Verwaltung der ZSSG. Ihm wurde in Anerkennung durch Herbert Losmann ein Geschenkkorb überreicht.

 

 

Silvesterspekulierer 2012

Traditionell veranstaltete wir wieder am letzten Tag des Jahres ihr Gaudischießen, den so genannten Silvesterspekulierer.

Hier wurde wieder eine ganz spezielle Scheibe als Ziel vorbereitet, welche mit drei Schuss zu beschießen war. Dabei war nicht die Mitte das, was normalerweise den Schützen den Sieg bringt, es waren wieder die Ziele kreuz und quer auf der 10x10cm großen Scheibe verteilt, so dass letztlich das Glück entscheidend für die Platzierung war. Diesen unterhaltsamen Wettkampf wollten sich viele nicht entgehen lassen, so konnten insgesamt 77 Teilnehmer gezählt werden.

 Spekulierer

Dabei belegte Tobias Kraus mit 300 Punkten den ersten Platz. Ihm folgte mit ebenfalls 300 Punkten jedoch den schlechteren Stechschuss auf Platz 2 der ZSSG Seniorenschütze Dieter Sedivy. Auf den 3. Platz kam der Gastschütze Alexander Krieger. Er konnte letztlich mit 220 Punkten aufwarten.

Für die anwesenden Damen hatte der Vereinswirt Mario Achhammer wieder etwas besonderes vorbereitet. Jede Teilnehmerin bekam einen kleinen Glücksbringer überreicht. Darüber hinaus hielt die ZSSG-Katzwang auch dieses mal wieder die Tradition aufrecht, dass nicht nur die Sieger einen Preis erhielten, sondern dass im Rahmen der Preisverteilung, welche unmittelbar nach dem Schießen stattfand, alle Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen konnten.

Siegerliste Silvesterspekulierer

Königs & Weihnachtsfeier 2012

 

Eine Vielzahl von Mitgliedern und Freunden waren gekommen um an der diesjährigen Weihnachtsfeier teilzunehmen und um in geselliger Atmosphäre neben der Preisverteilung des Weihnachtsschießens auch die Bekanntgabe und Proklamation der Schützenkönige für 2013 zu erleben.

 Bild-1

Nach der Begrüßung des 1. Schützenmeister Uwe Halfter begann zunächst der besinnliche Teil dieser Veranstaltung. Hierbei sorgten Lina Aßmann, Anke Oswald-Reeg als auch Benedikt Kromer mit Beiträgen für die weihnachtliche Stimmung, welche letztlich durch den Besuch des Nikolaus, der wieder die Kinder der ZSSG mit Päckchen bescherte, abgerundet wurde. Nach einer kurzen Pause konnten dann langjährige Mitglieder für ihre Vereinszugehörigkeit geehrt werden.

Dabei erhielten Sigrid, Anna-Lena und Maximilian Wiedmann sowie Angela Schrödel, für 10 Jahre Mitgliedschaft eine Urkunde der ZSSG.Für 25 Jahre Mitgliedschaft im BSSB und DSB wurde Marianne Schwarz, Gertrud Ell, Manfred Koch sowie Fritz Meier geehrt. Ebenfalls eine Urkunde mit Nadel der beiden Dachverbände BSSB und DSB erhielt Erich Dürr für 40 Jahre Mitgliedschaft Eine außergewöhnliche Ehrung erhielt Georg Polifke. Er ist seit 60 Jahren Mitglied im BSSB sowie beim Deutschen Schützenbund. Dafür erhielt auch er in Anerkennung eine Urkunde sowie eine Ehrengabe aus den Händen des 1. Gauschützenmeisters Josef Grillmayer.

 Bild-2

Einen weiteren Höhepunkt des Abends bildete zunächst die Ehrung der Sieger bei den Vereinsmeisterschaften. Im Anschluss daran wurden dann die Pokalgewinner bekannt gegeben. Dabei gewann Marcel Wolf mit einem 48,4 Teiler den Hauptpokal. Der Horcherpokal ging mit einem 23,0 Teiler an den Schriftführer der ZSSG Gregor Woznik .Den Jugendpokal gewann Tobias Krauss mit einem 141,0 Teiler. Ein weiterer Jugendpokal welcher traditionell Anfang Dezember ermittelt wird, ist der sogenannte „105“. Diesen konnte in diesem Jahr Marcel Wolf gewinnen. Auch aus den Reihen der Bogenschützen wurden erfolgreiche Schützen mit Pokalen für ihre Leistungen belohnt. Hier erhielt Marc Stanphill den Vereinsmeisterpokal der Jugend. Im Seniorenbereich konnte der Bogenreferent der ZSSG Marco Beckstein seinen Pokalgewinn von 2012 wiederholen. Ein neuer Wettbewerb, welcher in das Programm aufgenommen wurde, war "Aufgelegt- Scheibe". Dabei konnte Gerda Voit diese als Wanderpreis ausgelobte Scheibe 2012 gewinnen.

Vor dem letzten und spannendsten Teil dieser Weihnachtsfeier, der Auswertung des Königsschusses, wurden die Sonderpreise für Mitglieder, welche die meisten Schießtage aufweisen konnten vergeben. Dabei erhielt Michael Jank mit 13 Schießtagen eine Gewehrtasche im Wert von 80,-- € zweiter und Gewinner eines Schießhandschuhes wurde Ralf Stein. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse auf die Königsscheibe zeichnete sich lange eine dritte Regentschaft von Michael Jank ab, bis das Ergebnis von Reinhold Reif bekannt war. Er erzielte einen hervorragenden 97,6 Teiler und wurde damit nach 1995 zum zweiten mal Schützenkönig der ZSSG Katzwang. Ritter zur Rechten wurde mit einem 135,7 Teiler Gregor Woznik, Ritter zur Linken wurde der scheidende Schützenkönig Michael Jank. Er konnte dieses mal einen 150,8 Teiler erzielen.

Auch beim Jugendkönig war es bis zuletzt spannend. Dabei wurde mit einem 194,2 Teiler Thomas Lederer der neue Jugendschützenkönigin der ZSSG Katzwang. Tobias Kraus und Kristina Sovkova belegt dabei Platz zwei und drei.

Alle Ergebnisse des König und Weihnachtsschiessen

 

Ralf Stein gewinnt Kärwapokal 2012

Traditionell zur Katzwanger Kärwa veranstalteten wir auch 2012 wieder das Kirchweihschießen für Jedermann, welches dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Stadtrat Sebastian Brehm stand. Dabei fanden sich 71 Teilnehmer an den Schießständen im Schützenhaus Katzwang ein, um Jagd auf die zahlreichen Geld und Sachpreise zu machen.

Kaerwa-1

Eine Uraufführung war dabei die diesjährige Preisverteilung. Diese fand am Kirchweihfreitag im Festzelt in der Neusesser Straße unmittelbar nach dem Bieranstich statt. Im Wettbewerb Lichtgewehr, welches lediglich ein computersimuliertes Schießen ist, konnten sich die 6-11 Jährigen beweisen. Diesen Wettbewerb gewann einer unserer Bogenschützen Bennedikt Rubisch mit einem 130 Teiler. Auf Platz zwei folgte Annalena Wiedmann mit einem 149 Teiler. Den dritten Platz mit einem 156 Teiler belegte Alexandra Bogner.

Beim Kirchweihteiler konnte ebenfalls ein Katzwanger Bogenschütze alle anderen hinter sich lassen. Peter Behrens gewann diesen Wettbewerb mit einem 32,3 Teiler. Auf Platz zwei konnte sich hauchdünn Melati Heymann mit einem 40,0 Teiler behaupten, dicht gefolgt von Heinrich Roddewig, welcher einen 40,2 Teiler erzielte.

 Kaerwa-2

Neben den Einzelwettbewerben war auch wieder ein Meistbeteiligungspreis im Programm. Hier landeten souverän die Katzwanger Kärwaboum- und Madli mit 32 Teilnehmer auf Platz eins. Dafür nahm Markus Staufer eine Gutschein über 30 Liter Spalter Bier entgegen. Den letzten Höhepunkt bildete die Bekanntgabe des Gewinners des Kärwaschusses. Bei diesem Wettbewerb galt es nicht, wer den besten Schuss erzielt, sondern wer dem Referenzschuss von Schirmherr Sebastian Brehm am nächsten kam. Dieses gelang Ralf Stein von der ZSSG Katzwang am besten. Er konnte sich bis auf 0,09 mm dem Referenzschuss nähern und erhielt dafür einen Verzehrgutschein, sowie den Kärwa-Wanderpokal. Auf Platz zwei mit 0,14 mm Abstand landete Jörg Aganovic, auf Platz drei Marlon Weidmann ebenfalls von der ZSSG mit 0,19 mm Abstand. Beide erhielten ebenfalls Verzehrgutscheine für die Gaststätte Schützenhaus in Katzwang.

Da bei diesem Wettbewerb das Glück eine entscheiden Rolle spielt, wurde von der ZSSG auch wieder ein Trostpreis für den letzten im Feld vergeben. Diesen Preis in Form eines Ringes Stadtwurst erhielt Doris Staufer von den Katzwanger Kärwaboum- und Kärwamadli

Ergebnisse 2012