Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/2014/KS-2014.png'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/2014/KS-2014.png'

Allgemeine-News

Königs-und Weihnachtsfeier 2014

Die Einladung zu unserer Königs-und Weihnachtsfeier nahm wieder eine Vielzahl von Mitgliedern und Freunden an, um in geselliger Atmosphäre neben der Preisverteilung des Weihnachtsschießens auch die Bekanntgabe und Proklamation der Schützenkönige für 2015 zu erleben.

 

SK-2015

 

Der traditionell erste besinnlichen Teil begann zunächst mit einem mittelalterlichen Liedbeitrag auf dem Dudelsack von Andreas Schieb. Nach der Ansprache des 1. Schützenmeisters und einem weiteren Liedbeitrag durch Andreas Schieb wurde schließlich der erste Teil dieser Veranstaltung mit der Bescherung der Kinder abgerundet.

Nach einer kurzen Pause, in welcher der Losverkauf stattfand , konnten dann langjährige Mitglieder für ihre Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Dabei erhielt Dieter Sedivy für 20 Jahre Treue zur ZSSG eine Ehrenurkunde. Aus den Händen des anwesenden Gauschützenmeister Josef Grillmayer erhielt anschließend für 25 Jahre Mitgliedschaft in der ZSSG, als auch beim BSSB und DSB Alexander Heindel und Willi Dellert je eine Urkunde mit Nadel. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde der Sportleiter Marlon Weidmann geehrt. Auch er erhielt die Ehrenurkunde und Nadel beider Dachverbände

 

Ehrung-14

 

Ein ganz besondere Auszeichnung erhielt im Rahmen dieser Veranstaltung Ehren-Mitglied Fritz Ell. Er konnte für 60 Jahre Mitgliedschaft bei den Katzwanger Schützen sowie in den Dachverbänden geehrt werden. Dabei wurde in der Laudatio zunächst aus seine 50 jährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der ZSSG und seine 24 jährige Tätigkeit im Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein als Sportleiter hingewiesen. Danach wurden die Vielzahl an Auszeichnungen genannt, welche bis hin zum Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt - verliehen durch den Bayerischen Ministerpräsidenten reichen.

Einen weiteren Höhepunkt des Abends bildete zunächst die Ehrung der Sieger bei den Vereinsmeisterschaften, welche im Herbst dieses Jahres sowohl bei den Bogenschützen, als auch bei den Pistolen und Gewehrschützen ermittelt wurden. Im Anschluss daran wurden dann die Pokalgewinner bekannt gegeben. Dabei gewann Schützenmeister Uwe Halfter mit einem 92,5 Teiler den Hauptpokal. Der Horcherpokal ging mit einem 25,6 Teiler an Berndt Heymann. Den Jugendpokal gewann schließlich Lorena Wiedmann mit einem 514,0 Teiler. Ein weiterer Jugendpokal welcher traditionell Anfang Dezember ermittelt wird, ist der so genannte „105“. Diesen konnte Anja Jakob gewinnen.

Aus den Reihen der Bogenschützen wurden ebenfalls erfolgreiche Schützen mit Pokalen für ihre Leistungen belohnt. Hier erhielten aus dem Jugendbereich Robert Rauch den Schützenkönigpokal-Halle-18m. Im Seniorenbereich konnte Udo Wiedmann den Schützenkönigpokal-Halle-18m gewinnen.

Auf dem, seit 2012 ins Leben gerufenen Wettbewerb "Aufgelegt- Scheibe" hieß der Sieger 2014 Helmut Bloß. Ihm gelang ein 29,0 Teiler und verwies damit Heinz Illing mit einem 54,1 Teiler und Fritz Ell mit einem 129,0 Teiler auf die Plätze zwei und drei.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war der spontane Vortrag von Heinz Illing im Kreise seiner Aufgelegt Schützen. Er trug dabei er ein selbstverfasstes Gedicht in Reimform vor, welches humoristisch jeden der Aufgelegt Schützen einer Beschreibung unterzog.

H-lling

Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse auf die Königsscheibe zeichnete sich im Jugendbereich eine klare Dominanz der weiblichen Schützen ab. Dort belegten die Plätze 1-4 ausschließlich Mädchen. Ganz vorne landete dabei Lorena Wiedmann. Sie ist mit einem 151,0 Teiler die Jugendschützenkönigin 2015 der ZSSG Katzwang. Auf Platz zwei landete Anja Jakob mit einem 242,0 Teiler. Kristina Sovkova belegte am Ende mit einem 251,1 Teiler den dritten Platz. Im Seniorenbereich konnte Marco Müller nach etlichen zweiten und dritten Plätzen den lang ersehnten Titel nun erringen. Im gelang ein 142,0 Teiler und ist damit der neue Schützenkönig der Katzwanger ZSSG Schützen. Den zweiten Platz und damit Ritter zur rechten wurde mit einem 234,0 Teiler Lars-Oliver Schmidt. Auf dem dritten Platz und somit Ritter zur Linken wurde Reinhold Fladerer. Er erzielte einen 319,0 Teiler.

Hier die Ergebnisse des Weihnachts-und Königsschießen sowie die Sieger bei den Vereinsmeisterschaften

 

Ergebnisse Königs-und Weihnachtsschießen 2014          Sieger Vereinsmeisterschaften 2015

Kärwabou gewinnt Pokal beim 14. Katzwanger Kärwaschießen

Als fester Bestandteil der Katzwanger Kärwa gilt seit Jahren auch unser Kärwaschießen, welches in diesem Jahr zum 14. Mal veranstaltet wurde.

Dazu fanden sich zu diesem Preisschießen für jedermann insgesamt 66 Schützinnen und Schützen aus Katzwang und Umgebung ein, um an den 9 Schießtagen die Gewinner der zahlreichen Geld- und Sachpreise als auch den des Kärwa-Pokals zu ermitteln.

Am Kirchweih-Montag fand dann im Biergarten des Schützenhauses die Preisverteilung statt. Zunächst begrüßte der 2. Schützenmeister Herbert Losmann neben den zahlreich erschienenen Gästen auch den Schirmherrn dieses Schießens, den MdB Herr Michael Frieser Nach seinen kurzen Grußworten folgte dann mit der Preisverteilung des Kärwa- Jugendpreises, der erste spannende Höhepunkt. Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um computersimuliertes virtuelles Schießen mit dem so genannten Lichtgewehr, an dem sich nur Kinder unter 12 Jahren beteiligen konnten.

KS-2014

In dieser Kategorie bei welcher den Siegern lukrative Geldpreise winkten, konnte Tim Ullmann mit einem 234,6 Teiler den ersten Platz belegen und damit Jana Böhlmann mit einem 253,7 Teiler knapp auf Platz zwei verwiesen. Den dritten Platz belegte Nicole Sovkova mit einem 321,2 Teiler.

Mit dem Standart Sportluftgewehr, dass den Teilnehmern von 12 - 84 Jahren vorbehalten war, konnte der Wirt des Katzwanger Schützenhauses mit einem hervorragenden 13,0 Teiler den ersten Platz belegen. Auch Ihm wurde für sein Abschneiden ein Barpreis überreicht, ebenso wie Daniel Fischer von der ZSSG. Ihm gelang ein 31,8 Teiler was ihm am Ende den zweiten Platz einbrachte. Den dritten Platz mit einem 52,2 Teiler belegte ebenfalls von der ZSSG deren Jugendleiter Christian Kögler. Auch ihm wurde ein Geldpreis in Bar ausgehändigt.

Als nächstes wurde der Preis für die Gruppe mit den meisten Teilnehmer verliehen. Es handelte sich dabei um einen Gutschein über 30 Liter Bier – gestiftet von der Stadtbrauerei Spalt. Dieser Preis ging, wie schon in den Jahren zuvor, an die Katzwanger Kärwaboum.

Den letzten Höhepunkt des Abends bildete die Siegerehrung auf dem „Kärwa-Spekulierer“. Dabei hatte MdB Michael Frieser mit seinem Referenzschuss, nach welchem alle anderen Ergebnisse verglichen werden, für viel Spannung gesorgt. Er traf in diesem Jahr lediglich zwei Ringe. Dabei kam seinem Schuss Daniel Schaub am nächsten. Er erhielt dafür, neben dem Wanderpokal auch einen der drei, durch den MdB Michael Frieser gestifteten Verzehrgutscheine. Den 2. Platz belegte in diesem Wettbewerb Siglinde Kasseder von den Kärwaboum, gefolgt von Kristina Sovkova, welche am Ende den Platz 3 belegte

Grillfest trotz heftigem Gewitter

Auch ein heftiges Gewitter konnte weder die Mitglieder der ZSSG und deren Angehörige, als auch Freunde und Gäste des Vereins davon abhalten im Rahmen des diesjährigen Grillfestes wieder einen rundum gemütlichen und unterhaltsamen Abend im Schützenhauses erleben.

Nachdem die Veranstaltung im Biergarten des Schützenhauses Katzwang mit dem Grillen von Wurst und Fleischwaren begonnen hatte mussten die ca. 60 Anwesenden Personen dann wegen eines heftigen Gewitters in die Gaststätte wechseln.

Dort richtete zunächst der 1. Schützenmeister Uwe Halfter seinen Dank sowohl an die Helfer, welche zum gelingen dieser Veranstaltung beitrugen, als auch an die vielen Mitglieder, welche wieder köstliche Beilagen zur Verfügung gestellt hatten. Ein Dankeschön ging auch an den amtierenden Schützenkönig Christian Kury. Er stiftete zur Hälfte die zu grillenden Fleisch- und Wurstwaren. Die andere Hälfte spendierte der Schützenwirt Mario Achhammer anlässlich "5 Jahre Wirt im Schützenhaus". So konnten durch diese beiden großzügigen Spenden die Steaks und Bratwürste den Vereinsmitgliedern wieder kostenlos angeboten werden.

 

Grillfest-14

 

Ein weiteren Höhepunkt des Abend war die Preisverteilung des Sommerbiathlons. Dieser Wettbewerb, welcher seit Jahren fest im Jahresprogramm der Katzwanger Schützenjugend zu finden ist, mussten die Teilnehmer wieder eine Laufstrecke sowie Schießeinlagen im Stehend und Liegendanschlag absolvieren. Unter den Teilnehmer gelang keinem eine fehlerfreie Schießeinlage, was ähnlich wie im Winterbiathlon Strafrunden zur folge hatte. Jedoch konnte Daniel Fischer mit einer Strafrunde und der Laufzeit von 5 Min. 12 Sek. alle anderen hinter sich lassen und gewann den Wanderpokal. Auf dem 2. Platz konnte ebenfalls mit einer Strafrunde Tobias Kraus mit 5 Min 20 Sek. landen. Den 3. Platz belegte Anja Jakob mit 3 Strafrunden und einer Gesamtlaufzeit von 7 Min. 59 Sek.

ZSSG Schützen auf Bildersuchfahrt

Traditionell veranstalteten wir ZSSG Schützen an Chrsti Himmelfahrt wieder unsere Bildersuchfahrt. Dabei musste die aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse geplante Fahrradtour letztlich mit dem Auto durchgeführt werden,

Dabei ging die Fahrt zunächst zur Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller. Dort konnten die 20 Teilnehmer, welche in 8 Teams gestartet waren viele Information aus erster Hand über die Geschichte dieser Katzwanger Traditionsportstätte erhalten. Danach ging es über Reichelsdorf und Gerasmühle nach Stein zum dortigen Freiluftterrarium. Auch hier verhalf der Stopp, trotz strömenden Regen einen Einblick in die Welt der Reptilien und Amphibien zu erhalten. Dann ging der Weg weiter über Krottenbach, Dietersdorf und Wolkersdorf schließlich wieder zurück nach Katzwang, wobei die teilnehmenden Teams ständig ihre Augen offen halten mussten um Objekte im Verlauf der Route im Fragebogen zu erfassen.

                             BSF-Sieger-14

Im Katzwanger Schützenhaus angekommen galt es für die Teilnehmer dann zwei von Christian Kögler entwickelten, kurzfristig ins Programm genommen Aufgaben zu bewältigen, welche die, für das Freie vorgesehene Geschicklichkeitsspiele ersetzten. Dabei war zum Einen Balancieren im Team gefragt um damit ein Kugel durch ein mit Löchern versehenes Labyrinth zu steuern. Die zweite Aufgabe war der heiße Draht, welcher vielen aus dem Fernsehen bekannt war. Dabei ging es darum mit einem Ring einer Drahtkontur zu folgen ohne diese zu berühren. Nach dem Mittagessen fand dann die Preisverteilung statt. Zunächst lösten Christian Kögler, Marcel Wolf und Ralf Stein, welche als Vorjahressieger das diesjährige Organisationsteam bildeten, die gestellten Fragen auf.

                            BSF-Orga-Team-14

Dann folgte die Siegerehrung. Dabei konnte die Familie Jakob alle anderen Teams hinter sich lassen und erhielten neben einem Wanderpokal einen Geschenkkorb. Auf Platz 2 landete Marco Müller mit seiner Lebensgefährtin Petra. Den dritten Platz belegten das Bogenteam bestehend aus der Familie Rubisch und Hans Radl.

Den Trostpreis in Form eines Ringes Stadtwurst erhielten für deren letzten Platz im Feld Uwe Halfter mit seiner Gattin Brigitte.

Bogenschützen sind auch 2014 wieder die Ostereierkönige

Die ZSSG Katzwang veranstaltete auch 2014 wieder ihr traditionelles Käse- und Schinkenessen am Mittwoch vor Ostern. Dabei nahmen über 90 Personen, die Einladung an und übertrafen damit sogar die Rekordbeteiligung vom vergangenem Jahr.

Nach gemeinsam Essen kamen zunächst die Sportleiter aus den Bereichen Bogen und Gewehr Marco Beckstein und Alexander Heindel zu Wort, um die Sieger der diesjährigen Gaumeisterschaft zu verkünden und mit Ehrennadeln auszuzeichnen. Dabei wurden neben den Urkunden der Bogen FITA Vereinsmeister auch die Wanderpokale für die Bogenschützenkönige 2014 überreicht. Diese gingen an Bernd Deuerlein sowie und Kelvin Köhnlein.

                      Osterkoenig

 

Als nächstes folgte im Programm die Bekanntgabe der Sieger des Osterschießens.Dabei erhielten die Damen des Seniorinnen-Stammtisches der ZSSG Katzwang traditionell wieder je ein Osternest mit 4 Eiern zum Dank für die Unterstützung und Treue bei allen unseren gesellschaftlichen Veranstaltungen. Danach wurden die liebevoll gestalteten Osterkörbchen an aktive Teilnehmer des Osterschießens bis Platz 7 ausgehändigt. Um die Spannung aufrecht zu halten wurde die weitere Bekanntgabe der Gewinner kurz unterbrochen, um die von dem Schützenwirt gestifteten Gutscheine für besondere Leistungen im Rahmen des Osterschießens zu überreichen.

Dabei ging wie schon in den Jahren zuvor der Gutschein für die Meisten Serien an den Katzwanger Altstadtrat Helmut Bloß. Ebenfalls einen Gutschein erhielt Marco Müller für den besten Schuss während des gesamten Osterschießens. Aus den Reihen der Bogenschützen erhielt der Jungbogenschütze Miguel Hofmann gleich zwei Gutscheine - sowohl für die meisten geschossenen Pfeile, als auch für die höchste Trefferausbeute pro Pfeil.

GM-Bogen GM-Gewehr

Den Schlusspunkt dieser Veranstaltung setzte aber die Fortsetzung der Bekanntgabe der Sieger des Osterschießen und damit die Kürung der neuen Eierkönige.

Dabei wurden die Bogenschützen für ihre intensive Teilnahme am meisten belohnt, denn der Eierkönig 2014 mit 145 gewonnenen Eiern ist erneut Miguel Hofmann. Auch auf Platz zwei und drei konnten sich ebenfalls die Bogenschützen behaupten. So errang Günter Behrens mit 102 Eiern den zweiten Platz, Udo Wiedmann landete mit 101 Eiern auf dem dritten Platz.

 

                                                           Ergebnisse 2014