Allgemeine-News

Großer Bahnhof für Andreas Schieb und Emily Gabriel

Großen Bahnhof erwartete Andreas Schieb am 11. November im Rahmen der Gausportlerehrung in der Halle des Rednitzhembacher Gemeindezentrums zu Ehren seines errungenen Titels nämlich Gauschützenkönig Luftgewehr 2018 zu sein. Mit einem 40,3 Teiler während des Gauschießens 2017, welches vom Gau organisiert und von den Vereinen SG Eysölden und SSG Röttenbach durchgeführt wurde konnte Andreas Schieb nun sich in die Reihe jener ZSSG Mitglieder einreihen, welche den Titel einer Gauschützenkönigin oder Gauschützenkönig errungen haben.

  A Schieb GK

Emily Gabriel erfuhr im Rahmen diese Gausportlerehrung gleich zwei Würdigungen. Zum einen erhielt Sie, sowie ihre Mannschaftskolleginnen für Ihre Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft als SSV Schützen eine kleine Gabe überreicht, zum anderen wurde Sie auf der Scheibe, welche den Gaujugendkönig ermittelte mit einem 132,8 Teiler dritte.

E Gabriel

Den beiden Herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen……

Fritz Ell gewinnt neuen Kirchweihpokal

Unser Kirchweihschießen, welches vom 26. Juli bis zum 09. August auf unserer Anlage stattfand zog wieder viele Teilnehmer an. Am Ende konnten 75 Schützinnen und Schützen gezählt werden. Die Siegerehrung fand dann schließlich auf der Zielgerade der Katzwanger Kirchweih - am Kirchweihmontag bei herrlichem Sommerwetter im Biergarten des Schützenhauses statt. Nach kurzer Begrüßung der anwesenden Gäste unter denen sich auch der Schirmherr dieser Veranstaltung, der Bundestagsabgeordnete Michael Frieser befand , richtete der 1. Schützenmeister Uwe Halfter zunächst ein paar Dankesworte an die Helfer aus den Reihen der ZSSG Katzwang.

  Sieger KS 17

Unmittelbar danach wurden in der Kategorie „Meistbeteiligung“ einmal mehr die Katzwanger Kirchweihboum – und Madli, welche wieder das Rennen hierbei machten, mit einem 30 Liter Biergutschein, gestiftet von der Spalter Stadtbrauerei, für ihre hohe Teilnehmerzahl belohnt. Im Anschluss daran wurden die Sieger in der nächsten Kategorie, dem Kirchweihteiler geehrt. Dabei handelt es sich klassisch um jenen Schuss, welcher am weitesten im Zentrum der Zielscheibe liegt. Hier landete Nicole Sovkova mit einem 24,0 Teiler auf dem 3. Platz. Der zweite Platz ging an den Kirchweihburschen Phillip Winkler. Ihm gelang ein 22,6 Teiler. Sieger und Gewinner der 30.- Euro in bar wurde in diesem Wettbewerb mit extrem knappen Vorsprung auf Platz 2 Reinhold Fladerer. Ihm glückte ein 20,1 Teiler. In der Kategorie Lichtgewehr, welches Kindern unter 12 vorbehalten ist, gab es ebenfalls einen Sieger. Lilly Gabriel konnte mit einem 352,2 Teiler die Siegprämie von 20.- Euro in bar entgegen nehmen.

In der letzten und vielleicht spannendsten Kategorie dieses Preisschießens, dem „Kärwaschuss“ war dann eher das Glück gefragt. Dabei galt es dem Referenzschuss, welchen der MdB Michael Frieser erst kurz vor Beginn der Preisverteilung abgegeben hatte, am nächsten zu kommen. Dies gelang nahezu perfekt dem Ehrenmitglied der ZSSG Katzwang Fritz Ell. Er konnte sich bis auf 0,04 mm dem Referenzschuss nähern. Dafür erhielt er aus den Händen der Vorjahressiegerin Brigitte Halfter den, durch Sie gestifteten neuen Wanderpokal, nebst einen Verzehrgutschein in Höhe von 30.- Euro. Auch Platz zwei und drei wurde mit Verzehrgutscheinen belohnt. So konnte die amtierende Jugendschützenkönigin der ZSSG Emily Gabriel  bis auf 0,19 mm an den Referenzschuss herankommen und erhielt einen Gutschein über 20.- Euro. Den mit 10.- Euro dotierten Gutschein für Rang 3 konnte Leonie Böhm von den Kirchweih-Madli überreicht werden. Sie näherte sich bis auf 0,42 mm dem Referenzschuss.

                                               ... Hier nun die Siegerlisten .....

                          Sieger Kärwa-Schuß            Sieger-Kärwateiler (bester Schuss)

     

Grillfest 2017

Einen gemütlichen und unterhaltsamen Abend gemeinschaftlich verleben, so lautete auch in diesem Jahr das Motto unseres Grillfestes. Dabei folgten unserem Ruf zu einem geselligen Miteinander bei schönen sommerlichen Wetter im Biergarten des Schützenhauses Katzwang, viele Mitglieder sowie deren Angehörige als auch Freunde und Gäste des Vereins. Am Ende konnten 60 Anwesende reichlich Steaks und Bratwüste vom Grill, sowie eine üppige Auswahl an Beilagen genießen. Nach kurzer Begrüßung richtete Uwe Halfter anschließend ein paar Dankesworte an die Helfer welche zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen. Ebenso auch an die vielen Mitglieder die wieder köstliche Beilagen zur Verfügung stellten und nicht zuletzt an den amtierenden Schützenkönig der ZSSG, Michael Jank, welcher ebenso wie Sonhild und Herbert Losmann die Grillwaren spendierten.

                  BEZ M Grillfest

Nachdem gemeinschaftlichen Essen wurden zunächst die Sieger bei den Bezirksmeisterschaften LG Auflage geehrt. Dabei belegte Dieter Sedivy mit 313,0 Ringen den 3. Platz. Als Anerkennung wurde ihm eine Urkunde mit Nadel überreicht. Ebenfalls eine Urkunde erhielten Dieter Sedivy, Herbert Hölzel sowie Gerda Voit für deren 3. Platz mit 934,9 Ringen in der Mannschaftswertung. Einmal mehr rief Gerda Voit herausragende Leistungen ab. Sie konnte zum einen mit 311,8 Ringen ihren Bezirksmeistertitel verteidigen, zum anderen konnte sie bei den Bayerischen Meisterschaften mit 316,4 Ringen den 2. Platz erringen. Für beide Erfolge erhielt sie eine Urkunde mit Nadel sowie ein kleine Gabe seitens der ZSSG.

                 Bogenkoenige FITA

Der Reigen der Ehrungen schloss sich mit der Überreichung der Pokale sowie je einen Geschenkkorb an die Bogenschützenkönige FITA. Diese wurde im Frühjahr bei den Vereinsmeisterschaften auf dem Bogengelände im Rednitzgrund ermittelt und heißen in diesem Jahr Marco Beckstein bei den Erwachsenen, sowie Robert Rauch aus den Reihen der Bogenjugend.

 

Pächterwechsel im Schützenhaus Katzwang

Am 15. Juli wurde im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier das Schützenhaus Katzwang wiedereröffnet. Dabei fand sich am frühen Nachmittag bereits eine beschauliche Anzahl an Gästen, darunter auch viele Mitglieder der ZSSG Katzwang im dortigen Biergarten ein um sich neben den angebotenen Speisen und Getränken auch der Live-Musik zu erfreuen.

    20170715 154610

Dieser Neustart war unumgänglich, da es zuletzt größere Schwierigkeiten mit dem Betrieb der Gaststätte der ZSSG Katzwang gab. Dabei hat nun die Familie rund um Christoph Krüger die Zügel in die Hand genommen um jene Atmosphäre wiederherzustellen, welche das Schützenhaus in den vergangenen Jahren auszeichnete. Dabei steht nach verschiedenen Verschönerungs- und Renovierungsaktionen nun alles wieder im Zeichen von fränkischer Küche mit all ihren Facetten. Die Führung der ZSSG Katzwang sah in der Auswahl dieser Wirtleute jene, welche das beste Potential haben das Schützenhaus Katzwang in die Spur zurückzuführen, welche ihm in der Vergangenheit viele Gäste beschert hatte. Mit diesem Pächterwechsel endet auch die Ära Mario Achammer. Er führte das Schützenhaus Katzwang seit 2009 sehr erfolgreich, musste sich aber wegen schwerer Erkrankung im vergangenen Jahr vom Gaststättenbetrieb zurückziehen. Er übertrug die Leitung des Betriebes der Gaststätte an Markus Dopp, welcher zum Teil glücklos die Gaststätte bis Ende April führte.

Die ZSSG Katzwang wünscht Mario Achammer alles Gute und baldige Genesung, sowie Christoph Krüger mit seinem Team viel Erfolg.

Bogenteam siegt bei Bildersuchfahrt

Ein schon fester Bestandteil in unserem Jahresprogramm ist die Bildersuchfahrt, welche auch 2017 mit dem Fahrrad durchgeführt werden konnte. Dass dieser Fahrradausflug an Christi Himmelfahrt außerordentlich kurzweilig und unterhaltsam war, war letztlich auch der Verdienst von Christian Kögler und Tobias Kraus, welche diese Bildersuchfahrt organisiert haben.

  BSF

Nach dem Start am Schützenhaus führte uns die Route zuerst nach Kornburg, wo es galt historisches zu ergründen. Anschließend mussten die Teams erst hoch hinaus um beim ersten Zwischenstopp im Wendelsteiner Wernloch neben Gewichtsschätzungen, Zielwerfen auch Filmmusik zu erraten. Von dort ging es dann am Worzeldorfer Steinbruch vorbei zum alten Kanal und dann schließlich in die Sportgaststätte des SC Worzeldorf, wo die Teilnehmer zu Mittag aßen. Im Anschluss führte die Route dann nach Herpersdorf, wo nochmals Geschicklichkeit gefragt war. So mussten Schrauben und Muttern zusammen gefügt und ein Nagel mit möglichst wenigen Schlägen in einen Holzbalken geschlagen werden. Die letzte Etappe führte dann über Gaulnhofen zurück nach Katzwang in den Biergarten des Schützenhauses, wo dann die Siegerehrung stattfand.

 Sieger BSF

Auch wenn dieses Jahr deutlich weniger Teilnehmer am Start waren wie sonst üblich, so fanden sich dennoch 5 Teams welche sich um den Sieg bemühten. Dabei konnte sich am Ende das Team der Bogenschützen Rubisch / Block durchsetzen. Sie erhielten neben dem Wanderpokal auch eine Geschenkkorb überreicht. Den 2. Platz belegten Margit und Klaus Halfter. Auch sie erhielten einen kleinen Geschenkkorb ebenso wie der 3. platzierte Michael Jank.