Trauer um Fred Neulinger

Nach langer schwerer Krankheit verstarb am 30. Juli 2015 das Verwaltungsmitglied der Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Katzwang Fred Neulinger im Alter von 78 Jahren.

                  Fred Neulinger

Fred Neulinger trat am 01. April 2005 den Katzwanger Schützen bei. Zunächst betätigte er sich als Luftgewehrschütze in der Standartdisziplin. Später wechselte er zu dem neu entstandenen, noch wenig verbreiteten Auflageschießen. Dort entwickelte er sich rasch zu einem ambitionierten Sportler und konnte sich mit seinen Leistungen 2010 und  2011 jeweils  zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizieren.

Fred Neulinger hatte auch ein ausgeprägtes technisches Verständnis, gepaart mit handwerklichem Geschick. So konnte er vielen Sportschützen deren Ausrüstungsgegenstände perfektionieren und leistete damit übergreifend Pionierarbeit in dieser jungen Sportdisziplin. Auch galt er als Triebfeder des Auflageschießens bei den Katzwanger Schützen und war wesentlich daran beteiligt, dass diese Gruppe von Sportschützen zu einer der erfolgreichsten Seniorensportler im Nürnberger Raum wurde. Neben seiner Hilfsbereitschaft gegenüber anderen übernahm er dann 2009 auch Verantwortung im Ehrenamt. Er wurde als Rüstmeister in die Verwaltung der Zimmerstutzen-Schützengesellschaft berufen. Dort sorgte er ebenfalls maßgeblich dafür, dass die Schießanlage der ZSSG an der Katzwanger Hauptstraße technisch stets zu 100% einsatzbereit war.

Auch wenn ihm seine schwere Erkrankung kaum noch Gelegenheit gab seinem Hobby, das Auflageschießen nachzukommen, so hatte er bis zuletzt sein Amt in der Verwaltung mit besten Kräften ausgefüllt und damit die Geschicke dieses Katzwanger Vereins positiv bis zu seinem Ableben mit beeinflusst.

Die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Katzwang wird ihm und seinem Tun stets ein ehrendes Andenken bewahren.