News

Unser Heinz Illing ist Gauschützenkönig

Im Rahmen des diesjährigen Gau- und Bundesschießens, welches die SG Spalt durchführte, schrieb unser Heinz Illing Geschichte. Ihm gelang mit einem 117,3 Teiler der beste Schuss auf die Gauschiebe was Ihm den Titel Gauschützenkönig LG-Auflage bescherte.

                                                H Illing

Einen glanzvollen Schlusspunkt verliehen die Spalter Schützen mit dem Festwochenende am 09. Juni dem 66. Gauschießen, welches in Kombination mit dem 93. Bundesschießen des MSB durchgeführt wurde. Dabei präsentierten auch wir uns zunächst als Gruppe im prachtvollen Festumzug durch die Spalter Altstadt und konnten im Festzelt dann nach den obligatorischen Grußworten miterleben wie unsere ZSSG Schützen im Rahmen der Gau-Königsproklamationen geehrt wurden. Den Anfang machte dabei Emily Gabriel. Sie wurde 2. Gaujugendschützenkönigin. Dann wurde im Ehrengeleit mit unserer Fahne Heinz Illing auf die Bühne gebeten um dort die Gauschützenkönigswürde 2019 durch Josef Grillmayer entgegen zu nehmen.

                                                 Einzug H Illing

Das Besondere in diesem Jahr war, dass zum ersten Mal ein fünfter Gauschützenkönig, nämlich in der Disziplin Luftgewehr Auflage ausgelobt wurde, und Heinz Illing mit einem 117,3 Teiler vor Angelika Herzog aus Spalt sowie Renate Fischer aus Rednitzhembach der erste Gauschützenkönig in dieser Disziplin wurde. Außergewöhnlich ist, dass unser Heinz mit 91 Jahren nicht nur einer der ältesten aktiven Sportler im Großraum Nürnberg ist. Heinz Illing ist seit diesem Gau- und Bundesschießen in Spalt nun auch der älteste Gauschützenkönig aller Zeiten.

                                          ZSSG Ergebnisse beim gau-und-Bundesschießen

Unterhaltsame Fahrrad-Tour

Es ist bei uns bereits Tradition, dass an Christi Himmelfahrt das Fahrrad im Mittelpunkt eines unterhaltsamen Tages steht. So auch dieses Jahr. Bei schönstem Frühlingswetter folgten 22 Teilnehmer, welche sich in 8 Teams gruppierten, der Einladung zur diesjährigen Bildersuchfahrt. An diesem kurzweiligen und abwechslungsreichen Radausflug wollten nicht nur eine ansprechende Anzahl an Mitglieder der ZSSG Katzwang teilnehmen. Es waren auch wieder deren Angehörige und Freunde mit von der Partie, um sich den hervorragend ausgetüftelten Fragen und Geschicklichkeitsspielen der beiden Organisatoren Margit und Klaus Halfter zu stellen.

Nach dem Start am Parkplatz vor dem Schützenhaus führte der Erste Teil der Route über Neukatzwang und Weiherhaus nach Königshof. Dort im Naturschutzgebiet „Sandgrube Föhrenbuck“ angekommen warteten, nach einer kleinen Stärkung, die ersten Geschicklichkeitsprüfungen auf die Teilnehmer. So mussten die Teams einerseits Begriffe erraten, aber auch richtiges Schätzen von Längen, Gewichten und Mengen war eine der Aufgaben. Anschließend ging es am Ludwigskanal weiter in Richtung Gartenstadt, wo Fragen aus dem aktuellen Geschehen zu beantworten waren.

                          Sieger BSF 19 

Der Dritte und letzte Teil führte die Teilnehmer dann wieder zurück in den Biergarten des Schützenhauses Katzwang. Dort angekommen musste jedes Team zum einen Motive identifizieren, welche Ihnen auf der Strecke begegneten, zum anderen mussten zum ersten Mal auch Bilder von Gegenständen und Tieren fotografiert werden, welche ebenfalls Punkte für das Teamkonto einbrachten. Nach kurzer Auflösung der Fragen fand dann schließlich die Siegerehrung statt. Das Team der Familie Müller konnten die meisten Punkte im Verlauf dieser Radtour sammeln und wurden letztlich als Sieger der diesjährigen Bildersuchfahrt mit einem Geschenkkorb, sowie einem Wanderpokal belohnt. Ebenfalls einen Geschenkkorb erhielten sowohl das zweitplatzierte Team Christian Kögler und Michael Jank als auch die Drittplatzierten, Berndt Heymann und Uwe Halfter.

                         BSF 2019

Herbert Hölzel feierte “zweimal“ seinen 75. Geburtstag

Im Mai konnte Herbert Hölzel seinen 75. Geburtstag feiern. Aus diesem Anlass besuchten Ihn die Verwaltungsmitglieder Klaus und Uwe Halfter um Ihm einen Geschenkkorb zu überreichen. Doch zu diesen Geburtstagsglückwünschen wäre fast nicht gekommen!

H Hölzel

Während unseres Frühjahrsarbeitsdienstes Ende März kam es zu einem drastischen Zwischenfall. Herbert Hölzel erlitt einen Herzstillstand. Das die Folgen nicht noch tragischer ausgefallen sind, das ist beherzten Helfern zu verdanken welche sich um Herbert bis zum Eintreffen des Notarztes kümmerten. Dabei war neben unserem 2. Schriftführer Klaus Halfter auch der damals diensthabende Schwimmmeister sowie eine unbekannte Passantin unverzüglich zur Stelle um mit Wiederbelebungsmaßnahmen das Schlimmste abzuwenden. Heute geht es Herbert Hölzel wieder gut. Einen ganz ähnlichen Fall hatte sich im Herbst 2018 bei einem Volleyballtraining des TSV Katzwang in der Dreifachturnhalle zugetragen. Auch hier erlitt ein Sportler eine Herzattacke und auch hier konnte glücklicherweise durch beherztes Eingreifen schlimmeres verhindert werden. Diese Ereignisse hatten letztlich zur Folge, daß in Katzwang eine Diskussion entfacht wurde, ob nicht im Bereich von öffentlicher Nürnberger Sportstätten wie das Katzwanger Hallenbad ein Defibrillator angeschafft werden sollte damit einer in Not geratener die erste Zeit bei einem derartigen Notfall gut übersteht und Ersthelfer nicht auf fundamentierte Wiederbelebungskenntnisse angewiesen sind. Auf Anfrage des Katzwanger Bürgervereins wurde dann schließlich im Rahmen der letzten Katzwanger Bürgerversammlung durch die Verantwortlichen der Stadt Nürnberg zugesagt einen solchen Defibrillator für das Katzwanger Hallenbad zu beschaffen!

Bezirksmeisterschaft 2019 Bogen WA 720

Die diesjährige Bezirksmeisterschaft wurde in Feucht ausgetragen. Bei angenehmen Temperaturen konnte die Meisterschaft ausgetragen werden, nachdem die letzten Vorbereitungswochen durch sehr kühle Temperaturen mit viel Regen geprägt waren.

Am Samstagmorgen durften die Schülerklassen im Turnier starten. Juliane Foris und Matthias Müller starteten in der Schülerklasse A, Richard Galle in der Schülerklasse B und Tim Grünerwald in der Schülerklasse der Blankbogenschützen.

Für unsere beiden Jüngsten Schützen war es leider ein schwarzer Tag. Waren die Bedingungen noch so gut, beide kamen während des Wettkampfes nicht zurecht und konnten auch nicht an Ihre Trainingsleistungen anknüpfen. Tim Grünerwald, der an der Gaumeisterschaft noch 468 Gesamtringe und das bei sehr kühlen Temperaturen erzielte, kam nicht über 343 Gesamtringen an diesem Tag hinaus. Tim musste sich daher mit dem vorletzten Platz im Turnier in seiner Schützenklasse der Blankschützen zufrieden geben. Auch Richard Galle, der bei der Gaumeisterschaft deutlich mehr Ringzahlen erreichte, musste sich mit 142 Gesamtringen und dem letzten Platz in der Schülerklasse B geschlagen geben.

Für die Schüler-A-Schützen lief der Wettkampf wiederrum zu vollsten Zufriedenheit. Beide, d.h. Juliane Foris und Matthias Müller, schossen Bestleistung und sicherten sich dabei die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft. Juliane konnte sich von Beginn an durchsetzen und hielt Ihren Verfolgern stand. Nach 282 Ringen im ersten Durchgang und 296 Ringen im zweiten Durchgang erzielte Sie mit 578 Gesamtringen Ihr bisher bestes Turnierergebnis! Mit einem Vorsprung von 32 Ringen auf den ersten Verfolger durfte Sie sich als neue Vizebezirksmeisterin 2019 feiern lassen.
Auch Matthias kam bestens durch das Turnier! Mit 280 Ringen im ersten Durchgang lag er auf dem zwischenzeitlichen 3. Platz mit einem Abstand von 25 Ringen auf den Zweitplatzierten. Matthias setzte im zweiten Durchgang nochmals 296 Ringe nach und konnte den Abstand zu seinem Rivalen deutlich reduzieren. Mit einem Rückstand von nur noch 12 Ringen auf seinen Rivalen und einer Gesamtringzahl von 576 Ringen durfte sich Matthias sich am Ende über den 3. Platz freuen. Das Verfolgerfeld hatte einen Abstand von über 70 Ringen! Auch Matthias hatte sein bestes Turnierergebnis geschossen.
Norbert Forstner hatte an diesem Samstagmorgen die vier Schüler der ZSSG Katzwang begleitet.

Am Sonntag durften die Jugendlichen Schützen im Turnier starten. Miguel Hofmann hat als einziger Katzwanger Bogenschützen an diesem Tag geschossen. Miguel konnte seine Trainingsleistungen absolvieren. Leider reichte das erzielte Ergebnis am Ende nicht, um sich für die Bayerische Meisterschaft zu qualifizieren. Mit 236 Ringen im ersten Durchgang und 226 Ringen im zweiten Durchgang erreichte Miguel am Ende mit 462 Gesamtringen den 18. Platz in der Rangliste der Jugendlichen.

Die ZSSG Katzwang gratuliert den beiden Schüler-A-Schützen zu Ihrem gutem Abschneiden bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft und wünscht für die Bayerische Meisterschaft  „ALLE INS GOLD“!

Marco Beckstein
Trainer C Leistungssport Bogen
ZSSG Katzwang

 

>Ergebnis<

 

IMG 20190526 WA0004   IMG 20190526 WA0006

Vereinsmeisterschaft Bogen WA 2019

Am 27.04.2019 wurde die Vereinsmeisterschaft der Bogenschützen bei anfangs noch bewölkten Wetter bis hin zu sonnigen und frühlingshaften Temperaturen ausgetragen.

Die Vereinsmeisterschaft ist das erste Turnier im Freien und stellt ein Vorbereitungsturnier für die anstehende Gaumeisterschaft am 04.05.2019 in Kornburg dar.

Haben im vergangenen Jahr noch 19 Schützen an der Vereinsmeisterschaft teilgenommen, waren es dieses Jahr leider nur 10 Schützen, von denen bereits ein Schütze vorschießen musste. 

Die Ergebnisse sind dennoch sehr zufriedenstellend!

Auch beim Königsschuss freut es mich, dass erstmals ein Blankschütze den Wanderpokal des Schützenkönigs gewinnen durfte.
Hans-Peter Gieger erzielte dabei mit seinem Königsschuss den besten Pfeil auf der 80er Auflage und reiht sich in der Liste der bisherigen Revurveschützen ein.
Matthias Müller sicherte sich bereits zum Vorjahr erneut den Pokal des Schülerschützenkönig´s.

Ich wünsche allen Schützen für die bevorstehende Außensaison und die anstehenden Meisterschaften viel Erfolg und ALLE INS GOLD.

Marco Beckstein
Trainer C Leistungssport Bogen
ZSSG Katzwang

 

>Ergebnis<

IMG 20190427 113446 IMG 20190427 113532