News

Corona-Virus legt Sportaktivitäten lahm

Nun ist der Ernstfall eingetreten!

die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Die damit verbundenen Maßnahmen zielen noch stärker als die bisherigen Regelungen darauf, die Ausbreitung dieser hoch ansteckenden Erkrankung zu verlangsamen. Die Regelungen gelten zunächst ab 17. März bis einschließlich 19. April 2020. Für Sportvereine bedeutet dies, dass Veranstaltungen und Versammlungen grundsätzlich untersagt sind (ausgenommen sind nur private Feiern unter bestimmten Auflagen) und ab sofort der Sportbetrieb nicht nur in den städtischen Sportstätten, sondern nun auch in vereinseigenen Sportstätten ausgesetzt ist. Dazu zählen nicht nur Sporthallen und Freisportanlagen, sondern auch sämtliche Bäder, Bolz- und Spielplätze.

Für die ZSSG Katzwang bedeutet dies konkret, dass keinerlei Aktivitäten mehr in der Anlage stattfinden.

     Schliessung Maerz                                             

Darüber hinaus ist es wichtig, dass sich alle verantwortungsbewusst im Umgang mit dem Virus zeigen, indem die allgemeinen Empfehlungen beherzigt werden. Dazu zählt häufiges Händewaschen und Desinfizieren, Kontaktvermeidung durch Händeschütteln oder Umarmungen, deutliche Distanz zum Mitmenschen. Auch sollte sich jener Personenkreis bis auf weiteres unserer Anlage fernhalten und auch auf die Teilnahme am Training verzichten, welche unter Husten, Schnupfen und Fieber leiden, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich Mitte/Ende Februar in den Risikogebieten gemäß Robert-Koch-Institut aufgehalten haben oder Kontakt mit infizierten Personen hatten und nicht zuletzt Personengruppen (Kinder und Erwachsene), die in vorübergehender häuslicher Quarantäne sind. Dazu zählen Personen, die aus Risikogebieten kommen oder direkten Kontakt zu Corona-Kranken hatten und Symptome zeigen.

   

                       Hier nun einige Links zu tagesaktuellen Informationen zum Coronavirus

                     https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

                     https://www.bbk.bund.de/DE/TopThema/TT_2020/TT_Covid-19.html

leichtes Mitgliederplus 2019

Am 21.Januar fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Nach kurzer Begrüßung, folgte zunächst das Gedenken der verstorbenen Mitglieder des Vereins, bevor dann die rechenschaftspflichtigen Verwaltungsmitglieder ihre Berichte vortrugen.

Der erste Bericht startete mit der Mitgliederentwicklung. So konnten wir 16 Neumitglieder begrüßen. Das bedeutet, bei 9 Austritten, dass die Gesamtmitgliederzahl um 7 gestiegen ist und Ende 2019 insgesamt 133 Mitglieder unserer ZSSG angehörten. Dabei wurde besonders hervorgehoben, dass ein Großteil der Neumitglieder im Bogenbereich sportlich aktiv ist. Im Anschluss wurde ein kurzes Resümee der Tätigkeit der Vereinsverwaltung, dann über gesellschaftliche, vereinsinterne und vereinsübergreifende Veranstaltungen im vergangenen Jahr gezogen. Dann folgte noch ein Bericht zum Zustand der Anlage und der damit verbundenen diversen Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten. Besonders erwähnt wurde die Gaststättenmodernisierung, welche im Juni 2019 stattgefunden hatte. Im nächsten Rechenschaftsbericht, konnte die Schatzmeisterin der ZSSG, Sonhild Losmann den anwesenden Mitgliedern die finanzielle Jahresbilanz aus 2019 vorlegen. Dabei wurden neben dem Vermögensbericht, auch die Einnahmen und Ausgaben, des vergangenen Jahres, detailliert dargestellt. Der 1. Sportleiter Michael Jank berichtete anschließend der Mitgliederversammlung über das vergangene Jahr aus sportlicher Sicht. Dabei wurden die Mitglieder ausführlich über Platzierungen und Ergebnisse, die Beteiligung an diversen sportlichen Veranstaltungen im Bereich Gewehr/Pistole informiert. Direkt danach berichtete der Bogenreferent der ZSSG Katzwang, Günter Behrens über die Aktivitäten der Bogenschützen. Den Abschluss der Rechenschaftsberichte bildete der Bericht der Jugendleitung. Dabei ging der 1. Jugendleiter Christian Kögler nicht nur auf die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Schützenjugend ein, er gab auch einen Ausblick für das Jahr 2020 und verlas das Protokoll der Jugendversammlung vom 17.Januar 2020.

  SM Sieger

Stadtmeisterehrung 2020

Nachdem die Mitgliederversammlung, auf Antrag von Revisor Friedrich Albrecht, dem Kassier, sowie der gesamten Verwaltung durch Entlastung das Vertrauen aussprach und der Haushaltsvoranschlag für 2020 genehmigt wurde, mündete die Jahreshauptversammlung in den letzten Tagesordnungspunkt, die Ehrung der Erstplatzierten bei den Nürnberger Stadtmeisterschaften im Herbst 2019. So konnten die Siegerurkunden in den Einzel-und Mannschaftswettbewerben an einen Großteil der Anwesenden übergeben werden.

                              

 

 

Gut besuchter Jahresausklang

Traditionell zum Jahresausklang veranstalteten wir auch dieses Mal wieder unseren Silvesterspekulierer

Bei diesem Gaudischießen für jedermann galt es wieder eine ganz spezielle Zielscheibe mit drei Schuss zu beschießen. Dieses Mal mussten die Teilnehmer auf einer Fantasieschiebe mit den obligatorischen 3 Schüssen jene winzigen Ziele treffen welche bis zu 100 Punkte pro Schuss einbringen würden. Dabei war letztlich neben den üblichen Sportschützentugenden auch das Glück für eine vordere Platzierung entscheidend. Diesen unterhaltsamen Wettkampf wollten sich viele unserer Mitglieder als auch deren Freunde und Angehörige nicht entgehen lassen, so dass am Ende insgesamt 67 Teilnehmer gezählt werden konnten.

  Silvester Sieger  Marco Müller

Nach kurzen Dankesworten an die Helfer wurde zunächst Marco Müller eine Trophäe in Anerkennung für seinen 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Sommer 2019 in der Disziplin Zimmerstutzen überreicht.

Danach wurde in einer spannend gestalteten Siegerehrung die Gewinner dieses Gaudischießens zum Jahreswechsel gekürt. Dabei belegte der Gastschütze und Gewinner des Kärwapokals Jürgen Sommer mit der Höchstpunktzahl von 300 unangefochten den 1. Platz. Er erhielt als Preis einen kleinen Geschenkkorb. Ihm folgte mit 250 Punkten unser 2. Rüstmeister Daniel Fischer auf Platz 2. Der dritte Platz ging wiederum an eine Gastschützin. Anke Zimmermann aus Katzwang errang mit 220 Punkte den dritten Platz und erhielt ebenso wie der Zweitplatzierte einen kleinen Geschenkkorb. Darüber hinaus hielten wir auch dieses Mal wieder an der Tradition fest, dass nicht nur die Sieger, sondern alle Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen konnten.

                                                  Ergebnisse Silvesterspekulierer 2019

Erfolgreiche „Alte“ und „Junge“

Während dem zurückliegendem Königs- und Weihnachtsschießen wie auch beim „105“ zeigte die Jugend was in ihr steckt. Aber auch die Senioren im Bereich LG-Auflage zeigten einmal mehr eindrucksvoll, was sie sportlich zu leisten vermögen.

           105er          Auflagepreis

Beim sogenannten „105“ welcher Anfang Dezember ausgeschossen wurde, musste unsere ZSSG Jugend dieses Mal mit dem Luftgewehr auf welchem ein Zielfernrohr montiert wurde verschiedene winzige Ziele auf 50 Meter Entfernung treffen. Hier war Jakob Bauer am zielsichersten. Jakob, der den „105“ bereits 2018 gewonnen hatte bekam diese Trophäe im Rahmen der Königs- und Weihnachtsfeier dann feierlich überreicht. Auch Nicole Sovkova war wieder ausgesprochen erfolgreich! Ihr gelang sowohl die beste Meisterserie mit 99,2 Ringen als auch mit einem 40,2 Teiler den besten Schuss auf die Jugend-Adlerscheibe zu erzielen. Außerdem konnte sie den Jugendpokal mit einem 240,7 Teiler nach 2018 wiedergewinnen.

Bei den LG-Auflageschützen waren wieder einmal Höchstleistungen notwendig um ganz vorne zu landen. So konnte sich auf die Meisterscheibe Berndt Heymann mit 106,5 Ringen gegenüber Gerda Voit und Dieter Sedivy durchsetzen. Der besten Schuss auf die Adlerscheibe kam von Heinz Illing. Ihm gelang einen 3,1 Teiler. Auf der Glücksscheibe hieß der Sieger Josef Grillmayer. Ihm gelang dort ein 6,0 Teiler. Auf dem Auflagepreis, welche so eine Art Königsschuss bei den Auflageschützen darstellt war dann Herbert Hölzel mit einem 109,7 Teiler erfolgreich und verwies Heinz Illing und Berndt Heymann auf Platz zwei und drei.

Josef Grillmayer überreicht Heinz Illing Königskette....

Im Rahmen des Gau-und Bundesschiessens in Spalt Mitte des Jahres wurde neben den bisher traditionellen Gauschützenkönigen in den Kategorien Jugend, Schützenklasse, Damen und Luftpistole auch zum ersten Mal ein Schützenkönig in der Kategorie LG-Auflage gekürt. Diesen Titel konnte bekanntlich unser Heinz Illing erringen. Nun, ein halbes Jahr später konnte unser 1. Gauschützenmeister Josef Grillmayer unserem nun mittlerweile 92-jährigen Heinz Illing die neuangefertigte Königskette feierlich überreichen. Da im Vorfeld absolutes Stillschweigen zwischen Uwe Halfter und Josef Grillmayer vereinbart wurde, war die Überraschung für alle Beteiligte natürlich groß….

              LG A

Weihnachtsfeier mit vielen Überraschungen

Im Rahmen der diesjährigen Königs- und Weihnachtsfeier der ZSSG Katzwang wurden den Anwesenden neben einem unterhaltsamen Rahmenprogramm, gleich mehrere Überraschungen geboten.

In gewohnter Weise wurde diese Veranstaltung mit dem besinnlicheren Teil begonnen. Dabei konnte Uwe Halfter neben den vielen Mitgliedern und Freunden unserer ZSSG auch den 1. Gauschützenmeister Josef Grillmayer mit Gattin Heidi begrüßen. Im Programm folgte dann nach einer Ansprache seitens Uwe Halfter, sowie einem bebilderten Rückblick auf das zurückliegende Jahr die Ehrung langjähriger Mitglieder. Hier wurde als erstes Dieter Sedivy für 25 Jahren ZSSG Katzwang geehrt. Er erhielt für seine Treue eine Urkunde sowie eine Ehrengabe. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft, sowohl bei der ZSSG Katzwang als auch bei den Dachverbänden, dem BSSB und DSB kann Klaus Halfter zurückblicken. Im wurden neben Urkunden und Ehrengabe auch die Nadeln und Ehrenzeichen in Anerkennung dieser treuen Verbundenheit überreicht.

 Koenige      Jubilare   

Als nächstes sorgte Josef Grillmayer für den ersten Überraschungsmoment des Abends. Er legte dem im Juli proklamierten Gauschützenkönig der Auflageschützen Heinz Illing die erst kürzlich fertiggestellte Gaukönigskette des Schützengaues Schwabach-Roth-Hilpoltstein an. Nach einer kurzen Pause mit Losverkauf kamen dann die Sportler der ZSSG zu ihren Ehren. Als erstes wurden Sieger der Vereinsmeisterschaften in den Gewehrdisziplinen, sowie die Bogenschützen mit einer Urkunde für ihre jeweiligen Leistungen gewürdigt.

Danach fand die Pokalübergabe statt. Den Anfang machte die Jugend. Hier überreichte Christian Kögler den sogenannten „105“, welcher wieder auf nicht ganz alltägliche Art ausgelobt wurde. Diese ging an Jakob Bauer. Beim Jugendpokal, welcher im Rahmen des Königs- und Weihnachtsschießens ermittelt wurde, hatte einmal mehr Nicole Sovkova die Nase vorn. Sie konnte mit einem 240,7 Teiler, sowohl Jens Zimmermann als auch Lijon Fogel hinter sich lassen. Den Hauptpokal konnte dieses Jahr Uwe Halfter mit einem 22,5 Teiler gewinnen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Berndt Heymann und Willi Dellert. Beim Horcherpokal war Herbert Losmann dann erfolgreich. Ihm gelang ein 83,2 Teiler und verwies damit Marco Müller und Marlon Weidmann auf die Plätze 2 und 3. Den Schlusspunkt der Pokalübergabe setzte die Bekanntgabe des Auflagepreises 2019. Hier konnte sich Herbert Hölzel mit einem 109,7 Teiler vor Heinz Illing und Berndt Heymann durchsetzen. Bevor die Veranstaltung in die zweite Pause ging erlebten die Anwesenden die nächste Überraschung des Abends. Die Vorsitzende des Bürgervereins Fr. Monika Engelhard konnte einen Teil des Erlöses des Katzwanger Bürgerfestes 2019 feierlich an die Vereinsführung überreichen. Es handelte sich dabei um eine Zuwendung von 1.000,00 € in bar.

 VM Bogen VM Gewehr

Der dritte Teil dieser Königs- und Weihnachtsfeier ist mit der Bekanntgabe der Schützenkönige traditionell der spannendste für die meisten Anwesenden. Den Anfang machte dabei die Jugend. So konnte bei den Bogenschützen Matthias Müller den Titel des Hallenschützenkönigs erringen. Er erhielt zum Titel noch zusätzlich einen Geschenkkorb, sowie einen Wanderpokal. Mit dem Gewehr war dann Nicole Sovkova mit einem 156,7 Teiler erfolgreich. Eingerahmt von den Rittern Jakob Bauer und Jens Zimmermann erhielt sie als Lohn für diesen Erfolg die ZSSG Jugendkönigskette, eine handgemalte Scheibe und einen Geschenkkorb überreicht. Auch bei den Erwachsenen wurde zuerst der neue Hallenbogenschützenkönig gekürt. Diese Würde kam Udo Wiedmann zu teil. Auch ihm wurde in Anerkennung ein Geschenkkorb sowie eine Trophäe überreicht. Spannung pur erlebten die Anwesenden bei der Auswertung des neuen ZSSG Schützenkönigs. Denn beinahe hätte der amtierende Schützenkönig Andreas Schieb jenes vollbracht, was vor ihm in der Historie der ZSSG nur Betty Schmid und Michael Jank geschafft haben, nämlich den Titel zu verteidigen. Mit der Bekanntgabe des 236,4 Teilers von Christian Kögler war jedoch am Ende klar, dass der neue Schützenkönig Christian Kögler heißt. Er lag damit vor Andreas Schieb und dem auf Platz drei gelandetem Gerhard Hofmann. Christian Kögler wurde zum Zeichen der Königswürde vom scheidenden Vorjahresschützenkönig Andreas Schieb eine handgemalte Scheibe überreicht. Außerdem wurde ihm feierlich die Schützenkette der ZSSG angelegt und ein Geschenkkorb übergeben.

 

                                Ergebnisse Gesamt     Rangliste Königsschuß